Wappen von M�hlbach am Glan
Panoramaaufnahme von M�hlbach am Glan
Glocken

Glockenweihen in den Jahren 1934 und 1952

Das obere Bild zeigt die Glockenweihe in Mühlbach im Jahr 1934, im Vordergrund links die uniformierten Standarten der SA. Die drei Bronzeglocken trugen die Namen von Jesus Christus, Martin Luther und Adolf Hitler. Als Beitrag zur Kriegsfinanzierung wurden die beiden größeren Glocken später eingeschmolzen, nur die kleine Glocke blieb. Anstelle der übriggebliebenen Glocke wurden im September 1952 drei neue Stahlglocken geweiht (Bild unten) und in Betrieb genommen. Karl Jung erzählt, sie sei später bei der Anschaffung der drei Stahlglocken in Zahlung gegeben worden.

Glockenweihe 1934
Glockenweihe 1934
Glockenweihe 1952
Glockenweihe 1952
Dokument von 1935
Dokument von 1935

Historisches Dokument von 1935: Regelung der Benutzung der Gemeindeglocken durch Katholiken.

Beschluss des Presbyteriums von Mühlbach a. Gl. vom 6. März 1935:  Benutzung der prot. Gemeindeglocken in Mühlbach a. Gl. durch die in Mühlbach a. Gl. wohnhaften Katholiken.

Das Presbyterium der prot. Kirchengemeinde in Mühlbach a. Gl. gestattet entgegenkommenderweise den in Mühlbach a. Gl. wohnhaften Katholiken auf Antrag die Benützung der drei Glocken der Kirchengemeinde bei Todesfällen.

Die Glocken sind vom Kirchendiener der prot. Gemeinde zu läuten. Außer der üblichen Läutegebühr sind noch 2 M an die Kirchenkasse zu entrichten. Irgend ein Recht kann aus der Benützung der Glocken nicht abgeleitet werden.

Stempel: Prot. Pfarramt Theisbergstegen. 

Obiger Text wird anerkannt.

Heinrich Arnold verstorben am 23 März 1936
(Unterschrift von Aloys Arnold)


Jakob Arnold verstorben am 27 Oktob 1936
(Unterschrift von August Arnold)


Katharina Arnold verstorben am 1 Sept.1939
(Unterschrift von Arnold August)


Arnold August verstorben am 1 Januar 1940
(Unterschrift von August Arnold)

© www.mediamill.de 2007 | grafik & webdesign | 66885 altenglan - mühlbach | fon: 06381 - 4290157 | mail: info@mediamill.de